• Nachruf auf Prof. Joaquim Monasterio

  • von Christa Grünbecken

    05.09.1931 – 31.12.2021


    Es war im Sommer 1959. Wir hatten mit unserer Gruppe zum Namenstag von Pfarrer Thoerle ein Theaterstück aufgeführt Der Knopf im Klingelbeutel. Zu unserer Überraschung war ein junger spanischer Priester als Zuschauer dabei: Prof. Joaquim Monasterio. Das war sein erster Besuch in Steinheim. Seitdem kam er über 50 Jahre lang jeden Sommer als Urlaubsvertretung für die jeweiligen Priester nach St. Johann, später nach ganz Steinheim.
     Festgottesdienst zum 50 jährigen Jubiläum als Sommerpfarrer von Pfarrer Monasterio. Bild: © Armin Grünbecken
Festgottesdienst zum 50 jährigen Jubiläum als Sommerpfarrer von Pfarrer Monasterio. Bild: © Armin Grünbecken
    Er hielt Gottesdienste, taufte, übernahm Beerdigungen, kurzum: war Seelsorger. Und alle nahmen seine Vertretung gerne an: von Pfarrer Thoerle, Pfarrer Hillenbrand, über Pfarrer Catta, bis zu Pfarrer Suerbaum. Die menschlichen, familiären Kontakte waren ihm von Anfang an sehr wichtig. Die ergaben sich auch über die Gruppierungen der Pfarrei. Überall war der sympathische, zurückhaltende Gast-Pfarrer willkommen. Man schätzte seine feine Art, sein großes theologisches Wissen, das Zugewandtsein im persönlichen Gespräch und seinen verschmitzten Humor.
    Bei den Familien von Erich Möser und Heinzludwig Schwab ging er ein und aus, wurde dort verköstigt, pflegte die Gemeinschaft. Und Magdalena Imgram umsorgte ihn bis zuletzt. Manchmal konnte er seine diversen Einladungen gar nicht alle wahrnehmen, weil die Zeit nicht reichte. Seine engen Bindungen zur Kolpingfamilie führten schließlich dazu, dass er deren Ehrenpräses wurde. Die guten Kontakte zu Mitgliedern des Obstbauvereins Steinheim-Süd führten auch dort zur Ehrenmitgliedschaft.
     Bild: © Armin Grünbecken Bild: © Armin Grünbecken
    Seine Freundlichkeit gegenüber jedermann, das Einfühlungsvermögen auch in Gesprächen mit jungen Leuten machten ihn zum gerngesehenen arbeitenden Sommergast. Nonstop fuhr er die weite Strecke von Barcelona hierher, höchstens ein Nickerchen im Auto erlaubte er sich. Und das 50 Jahre lang.
    Welch eine Treue, welch eine Leistung. Jetzt ist Pfarrer Monasterio laut einer WhatsApp-Nachricht am 31.12.2021 im Alter von 90 Jahren verstorben. Wir trauern mit der Familie um einen beeindruckenden Menschen und Priester und werden unserem spanischen Urlaubspfarrer ein herzliches Gedenken bewahren.
    Er ruhe in Gottes Frieden.

    News und Ankündigungen