Kolpingsfamilie St. Johann

12 Leitsätze der Kolpingsfamilien

  • Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft.
  • 
Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.

  • Wir nehmen uns Adolph Kolping zum Vorbild.

  • Wir sind in der Kirche zu Hause.

  • Wir sind eine generationenübergreifende familienhafte Gemeinschaft.

  • Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.

  • Wir begleiten Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Bildung.

  • Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen.
  • Wir vertreten ein christliches Arbeitsverständnis.

  • Wir verstehen uns als Anwalt für Familie.
  • Wir spannen ein weltweites Netz der Partnerschaft.
  • Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch

Geschichtliches

Die Kolpingsfamilie Steinheim gehört als Gliederung zum Kolpingwerk im Diözesan-Verband Mainz und zum Kolpingwerk Deutschland. Das Kolpingwerk Deutschland wurde am 20. Oktober 2020 170 Jahre alt.
Am 20. Oktober 1850 schlossen sich auf Anregung Adolph Kolpings die drei Gesellenvereine Elberfeld, Köln und Düsseldorf zum "Rheinischen Gesellenbund" zusammen – es war die Gründung des Verbandes, der 1935 in "Kolpingwerk" umbenannt wurde und zugleich der Grundstein für dessen überörtliches Wirken als katholischer Sozialverband in Gesellschaft und Kirche. In diesen 170 Jahren war es immer eine Stärke unseres Verbandes, auf gesellschaftliche und kirchliche Umbrüche zu reagieren. Der 30. Jahrestag der Seligsprechung Adolph Kolpings ist am 27. Oktober 2021.

Unsere Kolpingsfamilie Steinheim wurde auf Initiative von Pfarrer Wilhelm Thoerle sowie den ehemaligen Diözesansenior des Kolpingdiözesanverbandes der Diözese Danzig, Willi Benkert am 30.06.1946 im Pfarrheim in der Marienkirche mit 22 Mitglieder gegründet und feiert im Jahr 2021 sein 75 jähriges Jubiläum. Es existiert eine umfangreiche Chronik, die seit 1946 bis heute zum Teil schriftlich und zum Teil digital geführt wird.

Struktur

Kolping ist ein katholischer Sozialverband und gliedert sich wie folgt auf:
  • Internationales Kolpingwerk
  • Deutsches Kolpingwerk
  • Diözesanverband Mainz
  • Landesverband Hessen
  • Bezirk Seligenstadt
  • Kolpingsfamilie vor Ort


Die Kolpingsfamilie ist generationsübergreifend

"Wir sind ein Verband von engagierten Christen, offen für alle Menschen, die auf der Grundlage des Evangeliums und der katholischen Soziallehre / christlichen Gesellschaftslehre Verantwortung übernehmen wollen." Mit diesem Satz beschreibt das Leitbild des Kolpingwerkes Deutschland (Ziffer 9), wer wir sind und wer bei uns mitmachen kann.

Unsere Schwerpunkte

Unsere Treffen sind in der Regel wöchentlich am Dienstag im Kardinal-Volk-Haus (KVH), wenn nicht anderes bekannt gegeben wird.
  • Veranstaltungen z. B. im Rahmen der Erwachsenenbildung.
    Vorträge oder Veranstaltungen zu allgemeinbildenden, sozialen und religiösen Themen. In Zusammenarbeit mit anderen Gruppierungen, Referentinnen und Referenten bieten wir auch Themenabende literarischer Art, Informationen zu aktuellen Fragestellungen der täglichen Lebens- und Arbeitswelt. Betriebsbesichtigungen, Stadtführungen usw.
  • Teilnahme an Wallfahrten im regionalen Bereich:
    Steinheim: 2 Kreuzwallfahrten, Klein-Krotzenburg: Liebfrauenheide, Horbach: Friedenswallfahrt zur Horbacher Grotte, Kälberau: Maria zum rauhen Wind.
  • Unterstützung diverser Veranstaltungen und Arbeitseinsätze in der Pfarrei, z. B. an Fronleichnam, Pfarrfest, Pflegearbeiten im Marienpark, Vorbereitungen bei div. Gottesdiensten im Marienpark, Pestkapelle usw.
  • Organisation und Durchführung von der Kleidersammlung "Eine Welt" und der Schuhsammlung "Mein Schuh tut gut", (jeweils einmal jährlich)
  • Gesellige Veranstaltungen, gesellige Treffs im KVH, Grillfest und Boulen im Marienpark
  • Veranstaltungen und Treffen mit Kolpingsfamilien der Bezirke Seligenstadt und Main-Kinzig

Termine

  • Sonntag, 25.06.2023 • 09.30 Uhr Marienkirche

  • Gottesdienst zum 77. Stiftungsfest der Kolpingsfamilie Steinheim
    Die Kolpingsfamilie Steinheim feiert im Gottesdienst am 25.06.2023 um 09:30 Uhr ihr 77. Stiftungsfest in der Marienkirche und lädt herzlich dazu ein.
    Kolpingsfamilie Steinheim

    Beiträge

  • Kolping Aktion »Mein Schuh tut gut«

  • von Roland Viet
    Die Kolpingsfamilien bitten um Unterstützung für ihre Schuhsammelaktion vom 04. Dez. 2022 bis 16. Febr. 2023

    Zum Kolpinggedenktag am 04.12.2022 begann nun bereits zum sechsten Mal die bundesweite Sammelaktion »Mein Schuh tut gut«.
    Bisher konnten durch diese Aktion bundesweit 1.239.261 Paar Schuhe zugunsten der internationalen Adolph-Kolping-Stiftung gesammelt werden.
    Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre beteiligen sich auch die Kolpingsfamilien Steinheim und Klein Auheim wieder an der Sammelaktion „Mein Schuh tut gut!“ und hoffen dabei auf die aktive Unterstützung der Bevölkerung.

    Fast jeder hat zu Hause noch Schuhe, die nicht mehr getragen werden. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Schuhe zu spenden und damit etwas Gutes zu tun.

    Die Kolpingsfamilie Steinheim sammelt in der Zeit vom 04.12.2022 bis zum 16.02.2023 wieder gebrauchte, gut erhaltene Schuhe.

    Sammelstellen in Steinheim:
    (Die Schuhe können in die vor Ort stehenden und gekennzeichneten Kartons abgelegt werden).

    - Turmeingang der Marienkirche, Albanusstraße
    - Kardinal-Volk-Haus, Albanusstraße 8
    - Kindertagesstätte der Pfarrei St. Johann Baptist Schachenwaldstr. 12

    - Eingagsbereich der Kirche St. Nikolaus in der Kirchstraße

    - Kinderhort in der Hermann-Ehlers-Straße 45

    Da die Schuhe weitergetragen werden sollen, ist es wichtig, dass sie paarweise verbunden und nicht beschädigt oder verschmutzt sind.

    Was passiert mit den eingesammelten Schuhen?
    Nach Abschluss der Aktion werden die gesammelten Schuhe im Sortierwerk der Kolping Recycling GmbH sortiert.
    Sommerschuhe gehen zum Beispiel nach Afrika. Winterstiefel natürlich in die kalten Regionen der Welt.
    Die Schuhe gehen nur in Empfängerländer in denen keine eigenen Schuhhersteller existieren, damit dort keine Arbeitsplätze gefährdet werden.
    Die gespendeten Schuhe helfen damit kleinen Einzelhändlern und deren Familien bei der Sicherung ihres Einkommens.
    Gleichzeitig haben deren Käufer*innen dadurch die Möglichkeit, gute und auch noch günstige Schuhe zu erhalten.
    Der Erlös der bundesweiten Aktion kommt der internationalen Adolph–Kolping–Stiftung zugute.
    Ziel dieser Stiftung ist z. Beisp. die Förderung von Berufsbildungszentren, von Jugendaustausch und internationalen Begegnungen, die Förderung von Sozialprojekten zur Selbsthilfe vor Ort und zur religiöser Bildung.
    Weitere Informationen im Internet unter www.kolping.de/mein-schuh-tut-gut
    Die Kolpingsfamilien bedanken sich schon jetzt für Ihre Unterstützung und Schuhspende!

  • Es gibt nichts Gutes, außer man tut es: Erich Kästner-Abend

  • von Roland Viet
    Ein spannender Erich Kästner-Abend bei der Kolpingsfamilie Klein-Auheim.
    Vieles ist über Erich Kästner und seine Werke bekannt. Entdecken Sie an unserem Erich Kästner-Abend, wie hochaktuell und dabei überaus humorvoll dieser Schriftsteller schreibt, den viele vielleicht nur von seinen Kinderbüchern kennen.
    Ein spannender Vortragsabend von und mit der Historikerin Anneliese Hoffmann über das Leben und Wirken des Schriftstellers Erich Kästner.
    Anneliese Hoffmann gelingt es in ihren bekannten und sehr gut besuchten Vorträgen immer wieder, einen Spannungsbogen zwischen den Werken und dem Leben eines Schriftstellers zu bauen, der uns auch unbekannte Einblicke gibt.
    Die Kolpingfamilie Klein-Auheim lädt für Mittwoch, 29.03.2023 um 20.00 Uhr ganz herzlich in das Don-Bosco-Haus, Tulpenstr. 2, in Klein-Auheim ein. Alle Interessierten sind zu diesem, sicherlich interessanten und mit Witz und Charme gestalteten Abend ganz herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Weitere Infos zu dieser Veranstaltung erhalten Sie von Peter Franz, E-Mail: ✉ peter.franz@stein-auheim.de oder 📱 0151-46537764.
    Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen Corona-Regelungen, Hygiene-Vorschriften und Nachweispflichten sind einzuhalten.

  • Vorsorge- und Nachlassplanung - was sollte unbedingt beachtet werden?

  • von Roland Viet
    Was ist bei der Vorsorge- und Nachlassplanung zu beachten?
    • Sicherlich haben auch Sie sich schon einmal gefragt, auf was es bei einem Testament und dessen Vollstreckung ankommt?
    • Soll ich vererben oder besser vorher verschenken? Wie sichere ich mich bei einer Schenkung ab?
    • Was bedeutet das für die Familie/Erben? (z.B. Freibeträge, Steuern etc.)

    Kolpingsfamilien, kfd St. Johann Steinheim und die Erwachsenenbildung der Pfarrgruppe Steinheim/Klein-Auheim laden alle Interessierten ganz herzlich zur Teilnahme ein.
    Dienstag, 04.04.2023 um 19:00 Uhr im großen Saal des Kardinal-Volk-Hauses, Albanusstr. 8 in Steinheim.

    Das Team vom Generationen-Management der Sparkasse Hanau erläutert, was bei der Vorsorge- und Nachlassplanung wichtig ist und geht gleichfalls auf die Fragen der Teilnehmenden ein.
    Um eine vorherige Anmeldung bei Roland Viet, ✆ 06181-61946 wird gebeten.
    Hinweis
    Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen Corona-Regelungen und Hygienevorschriften sind einzuhalten.

    Ansprechpartner

    Hans-Joachim Bals

    Sprecher Leitungsteam
    (06181) 65 95 54

    Roland Viet

    Stellv. Sprecher Leitungsteam
    (06181) 6 19 46