Aktuelles

  • Hilfe für die Opfer der Flutkatastrophe

  • von Rita Schilling( Caritas St. Johann Baptist)
    Die Folgen der Flut-Katastrophe in Westdeutschland sind verheerend: weggerissene Straßen, eingestürzte Häuser sowie dutzende Vermisste und Tote. Tausende haben alles verloren und stehen vor dem Nichts. Minütlich erreichen uns neue Eilmeldungen von der Lage vor Ort.
    Unsere lokalen Caritas-Kolleginnen und Kollegen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz leisten bereits auf Hochtouren Nothilfe. Sie verteilen in stark betroffenen Orten Nahrungsmittel und nehmen andernorts in Caritas-Krankenhäusern und -Altenheimen Menschen aus anderen Einrichtungen auf. Eine integrative Kita musste evakuiert werden. Wir haben für die Stadt Trier Notschlafplätze eingerichtet und übers Wochenende halten wir unsere Kleiderkammern offen, berichtet ein Caritas-Mitarbeiter aus dem Bistum Trier.
    Als internationales Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes leisten wir nicht nur weltweite Katastrophenhilfe, sondern unterstützen in Notsituationen wie diesen auch die tatkräftige Hilfe unserer Kolleginnen und Kollegen in Deutschland. Sie brauchen jetzt unsere Unterstützung, um weiter Hilfe für die Menschen leisten zu können, die am schlimmsten von den Fluten betroffen sind. Alle eingehenden Spenden werden an die lokalen Caritas-Einrichtungen und Ortsverbände weitergeleitet.
    Dafür benötigen wir auch IHRE Unterstützung. Um auf die Situation vor Ort und unsere Arbeit aufmerksam zu machen, deshalb schließen wir uns dem Aufruf an und bitten Sie, mit einer Spende den notleidenden Menschen zu helfen.
    Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen herzlich.
    Spendenkonto:
    Caritas international
    IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
    BIC: BFSWDE33KRL
    Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
    Spendenzweck: CY00898 Fluthilfe Deutschland

  • Pfarrer Lukasz Szafera geht nach Großen-Buseck

  • von Giuseppe Abrami
    "Die Zahlen symbolisieren, dass es weitergeht. 123 lauten die Ziffern auf dem Auto-Kennzeichen von Pfarrer Lukasz Szafera. Auf seinem künftigen Nummernschild werden die Ziffern 456 stehen. Die 123 könnte auch für die bisherigen drei Stationen im Werdegang des Geistlichen stehen, der erst in Offenbach tätig war, dann eine Pfarrerstelle in Rüsselsheim innehatte, ehe er im April 2016 als katholischer Pfarrer nach Steinheim kam."

    Lesen Sie das Ausführliche Interview zum Stellenwechsel von Pfarrer Szafera auf OP-Online.de

  • Stellenausschreibung Reinigungskraft (m/w/d)

  • von Martin Sommer
    Die kath. Kirchengemeinde St. Nikolaus, Steinheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unbefristet eine Reinigungskraft (m/w/d) mit einem Beschäftigungsumfang von sieben Stunden / Woche für die St. Nikolaus Kirche, die Kreuzkapelle sowie das Pfarrhaus St. Nikolaus.
    Die wöchentliche Arbeitszeit kann hierbei flexibel gewählt werden, ist jedoch mit dem Pfarrsekretariat sowie mit der Sakristei abzustimmen. Das Ziel ist es, unser Gebäude in sauberem und ordentlichem Zustand zu halten.
    Zu Ihren Aufgaben gehören: Reinigen, Auffüllen und Versorgen bestimmter Gebäudebereiche, Staubwischen, Kehren, Wischen, Müll entsorgen, Reinigen der Toiletten, Fenster putzen, etc..
    Wir erwarten:
    • Flexibilität und Einsatzbereitschaft
    • Fachliche Erfahrung wünschenswert
    • Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
    • Eigeninitiative und Organisationsfähigkeit
    • Zuverlässigkeit, Ordentlichkeit und Pünktlichkeit
    • Flexibilität und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft sich in neue Themenfelder einzuarbeiten
    • Eine Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche sowie eine aktive Verbundenheit zur Kirchengemeinde St. Nikolaus

    Für diese vielschichtige und verantwortungsvolle Aufgabe bieten wir eine Vergütung im Rahmen der Arbeitsvertragsordnung und der Vergütungsordnung des Bistums Mainz entsprechend des TVöD (E1) mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.
    Ihre aussagekräftige Bewerbung schicken Sie an:
    Kath. Kirchengemeinde St. Nikolaus
    Kirchstraße 20, 63456 Hanau
    oder per E-Mail: ✉ pfarrbuero@stnikolaus-steinheim.de.
    Bewerbungsfrist: 31.07.2021

  • Gebetsmeinung August

  • von Papst Franziskus

    News und Ankündigungen