Verwaltungsrat St. Johann Baptist

Als vom Pfarrgemeinderat gewählte Mitglieder des Verwaltungsrates trafen wir uns am 28. Januar 2020 zu unserer ersten, konstituierenden Sitzung. Unsere Aufgabe, das Vermögen unserer Kirchengemeinde und ihrer Organe zu verwalten, nehmen wir gerne an und möchten dabei für unsere verschiedenen Immobilien () und unsere zahlreichen Gruppierungen () gezielt Schwerpunkte setzen:

Schwerpunkte:

  • Pfarrer Lukasz Szafera
    Kreuzwege, Flurkreuze
    Kolping
  • Marcel Abt
    Pfarrhaus, Pestkapelle
    Jugend, Zeltlager, Ministranten
  • Thomas Adlung
    Marienkirche, Kardinal-Volk-Haus
    Bücherei
  • Winfried Hoffmann
    Alte Pfarrkriche, Kindertagesstätte
    Kirchenchor
  • Thomas Neeb
    Marienpark
    Festausschuss
  • Edgar Schilling
    Kindertagesstätte
    Förderverein Marienkirche, Sicherheitsbeauftragter
  • Guido Vogt
    Marienkirche, Kardinal-Volk-Haus
    Excelsa, kfd
Sollten Sie Anregungen oder Wünsche für unsere Liegenschaften oder im Namen der Gruppierungen haben, können Sie gerne über die angegebenen E-Mail-Adressen Kontakt mit uns aufnehmen. Wir werden uns dann mit Ihrem Anliegen befassen und Ihnen schnellstmöglich antworten.
Wir werden unser Bestmögliches tun, der uns übertragenen Verantwortung gerecht zu werden und die Vermögenswerte der Gemeinde zu bewahren, damit sie von der Gemeinde und den Gruppierungen weiterhin bei ihren Aktivitäten genutzt werden können.

Beiträge

  • Das Kardinal-Volk-Haus im Jahr 2021

  • von Marcel Abt ( Verwaltungsrat St. Johann Baptist ), Winfried Hoffmann( Verwaltungsrat St. Johann Baptist)
    Zusammenfassung
    Die Zukunft unseres Kardinal-Volk-Hauses (KVH) ist in Gefahr! Wir brauchen dringend einen Verwalter zur Betreuung und Organisation von externen Mietern, der aber von freiwilligen Helfern unterstützt werden muss. Leider blieb unser Aufruf für Unterstützungsleistungen im Pfarrbrief (vom November 2020) ohne Resonanz. Da wir ohne externe Vermietungen die Betriebskosten nicht decken können, steht im Zuge des pastoralen Weges im Laufe des Jahres 2022 die Schließung an. Das muss unbedingt verhindert werden!

     Kardinal-Volk-Haus. Bild © Katrin Vogt Kardinal-Volk-Haus. Bild © Katrin Vogt
    Wussten Sie, dass das Kardinal-Volk-Hause (KVH) im Coronajahr 2020 still und leise 30 Jahre alt geworden ist? Viel Möglichkeit dies zu feiern bestand wegen Corona leider nicht. Zum Glück durfte unsere Bücherei wieder öffnen, die sich eines regen Zuspruchs erfreut. Gerne denken wir auch an viele Feiern dort zurück: Oldieabende, Fastnachten, Geburtstage, aber auch Veranstaltungen wie den Adventsbasar, die Flohmärkte der Hellenbachlerchen und viele mehr sind mit dem KVH verbunden.
    Und schaut man auf den heutigen Belegungsplan, kann sich das KVH nicht über mangelnde Nutzung durch Gemeindegruppen beklagen. Diese alleine werden jedoch nicht die laufenden Betriebskosten decken können, selbst wenn zukünftig eine Nutzungsgebühr bezahlt wird.
    Auszüge aus den alten Protokollen des Bewirtschaftungsausschusses bereits aus den Jahren 1996 bis 2007 zeigen (in Kursivschrift), dass im Vergleich zu heute bereits damals ähnliche Sorgen diskutiert wurden – nur hat sich die Lage mittlerweile deutlich verschärft:

    • Es gibt stetig weniger Feiern, die Einnahmen sind rückläufig. Die Kosten für Energie dagegen steigen stetig an. Heute liegen die Betriebskosten bei ca. 25000 Euro, die nur durch Mieteinnahmen externer Mieter und Getränkeverkäufen gedeckt werden können. Es gab noch nie und gibt auch aktuell keine Zuschüsse des Bistums für das KVH, da dieses bezogen auf die Zahl der Gemeindemitglieder zu groß ist.
    • Begeisterung der ersten Stunde nicht mehr vorhanden. Das Helferpotential ist zu gering, viele Helfer sind auch älter geworden. … und mit der fortgeschrittenen Zeit sind viele alte Helfer deutlich älter geworden!
    • Auf einer Helferliste mit 32 Namen ist niemand mehr bereit oder fähig diensthabend bei Feierlichkeiten zu sein.
    • Es stehen Renovierungsarbeiten an. … was bei einem Gebäudealter von 30 Jahren auch ganz normal ist und angegangen werden muss!
    • Das Finden einer Nachfolge für den Verwalter gestaltet sich schwierig und langwierig. …seit fast zwei Jahren sucht der Verwaltungsrat einen neuen Verwalter!

    Wie vielen Gemeindemitgliedern bekannt, stehen das Bistum und auch unsere Pfarrgruppe vor großen Veränderungen. Der pastorale Weg führt auch durch Stein-Auheim. Eine langfristige Fusion und Zusammenarbeit mit den Gemeinden des Dekanats Seligenstadt liegt vor uns. Ein großes Thema, das schon 2022 anstehen wird auch die Gemeindezentren betreffen. Welche bleiben? Welche sollen umgewidmet werden? Welche gar veräußert?
    In der Vergangenheit konnte durch großen Einsatz und Engagement unseres bisherigen Verwalters Lothar Müller (früher Dieter Seiler, Frau Adam und Frau Bass) durch externe Vermietungen die Betriebskosten mit einer schwarzen Null gedeckt werden. Ohne einen zumindest ausgeglichenen Haushalt steht eine Schließung des KVH im Laufe des Jahres 2022 an.
    Wir werden mit der Suche nach einem künftigen Verwalter nur erfolgreich sein, wenn wir Mitglieder und Interessierte finden, die helfen möchten, bei Feiern, Trauerkaffees usw. mitzuhelfen. Leider waren wir mit unserem früheren Aufruf im Pfarrbrief zum Aufbau eines Helferpools erfolglos.
    Das geht aber nur durch ehrenamtliches, verantwortliches Engagement von Gemeindemitgliedern als Verwalter, Helfer oder bei Arbeitseinsätzen, die das KVH erhalten wollen. Es geht um Menschen, die das KVH erhalten und entwickeln wollen. Leute, die anpacken und sich den Hut aufsetzen. Wir als Verwaltungsrat sagen: jeder, der will, bekommt zumindest unsere volle Unterstützung mit Rat und auch Tat! Wo einer mit gutem Beispiel vorgeht, werden hoffentlich viele folgen.
    Daher unsere Bitte: Überlegen Sie ernsthaft, welche Rolle spielt das KVH für Sie? Finden Sie es erhaltenswert? Möchten Sie verantwortlich helfen? Wenn ja, wie? Was können Sie konkret tun, damit das KVH fortbesteht? - Wir freuen uns auf ein Gespräch (✉ winfried.hoffmann@stein-auheim.de)!

    Ansprechpartner

    Pfarrer Lukasz Szafera

    Vorsitzender
    (06181) 98 87 85

    Dr. Winfried Hoffmann

    stlv. Vorsitzender

    Marcel Abt


    Thomas Adlung


    Thomas Neeb


    Edgar Schilling


    Guido Vogt