• Nachlese: Besuch der Wallonisch-Niederländischen Gemeinde

  • von Maria Hoffmann( kfd St. Nikolaus)
    Ein nachbarschaftlicher Besuch bei der evangelisch-reformierten Wallonisch-Niederländischen Gemeinde in Hanau war im Juni das Ziel der kfd.
    Wir wurden im Gemeindehaus nahe der Kirche sehr freundlich von Frauen der Gemeinde, die für uns eine Kaffeetafel vorbereitet hatten und Pfarrer Torben Telder empfangen. Es war von Anfang an ein entspanntes Beisammensein, geprägt von gegenseitigem Interesse und es entspann sich sofort ein lebhafter Austausch.
     © Bilder + Collage: Gabriele Herzog © Bilder + Collage: Gabriele Herzog

    Gestärkt durch Kaffee und Kuchen hörten wir im Anschluss von Pfarrer Telder einen informativen Vortrag über Wurzeln, Struktur, Bekenntnis und das Gemeindeleben. Aber auch das geschah nicht einseitig, sondern immer im Austausch mit unserer Gruppe. Die Gemeinde hat ca. 1000 Mitglieder und einen beachtlich jungen Altersdurchschnitt von 47 Jahren. Die Problematik z.B. der Anzahl der schwindenden Gottesdienstbesucher und der Bereitschaft der freiwilligen Helfer erinnerten uns auch an unsere Wahrnehmungen im eigenen Gemeindeleben. Aber die grundsätzlich positive Stimmung, den Gegebenheiten ins Auge zu sehen und das Thema neue Wege zu suchen bzw. zu finden, wurde sehr deutlich spürbar. Erfreulich sind auch die vielfältigen Bemühungen in der Ökumene mit den christlichen Gemeinden in Hanau sowie der Jüdischen Gemeinde.
     © Bilder + Collage: Gabriele Herzog © Bilder + Collage: Gabriele Herzog

    Ein Besuch der sommerlich schön geschmückten Kirche stand selbstverständlich auch auf dem Plan. Der Innenraum ist für uns zunächst außergewöhnlich, unterscheidet er sich doch sehr von unseren gewohnten Vorstellungen eines Kirchenraumes. Aber durch seine runde Bauform und die Helligkeit auf jeden Fall sehr beeindruckend. Es gibt auch keine Kreuze, nur ein Pfarrer Telder persönlich geschenktes Kreuz ist aufgestellt im Seitenteil. Dort erzählte er uns auch, dass ein Sonntagsgottesdienst 75 Minuten dauert, davon die Predigt 30 Minuten.
    Ein gelungener nachbarschaftlicher Besuch, der durch das kurze Orgelspiel von Pfarrer Telder einen schönen Schlusspunkt setzte.

    News und Ankündigungen

  • 50. Staanemer Kerb

  • von Eckart Peter
    Bild